Unser „Knigge“ für Gäste

Ihr habt euch für ein Pop-Up Camp entschieden – und damit bewusst gegen ein Massenhotel. Wenn ihr euren Urlaub noch nie bei einem Privatbesitzer verbracht habt, fragt ihr euch vielleicht, was auf euch zukommt und wie ihr euch verhalten solltet. Wir haben euch 5 Tipps zusammengestellt, die einen guten Gast ausmachen.

  1. Seid freundlich und respektvoll

Zuallererst unser wichtigster Rat: Seid freundlich und respektvoll. Verhaltet euch euren Gastgebern, Tieren und der Natur gegenüber so, wie man sich auch euch gegenüber verhalten soll. Hinterlasst das Pop-Up Camp ordentlich und zaubert euren Gastegebern mit einem „Danke“ ein Lächeln ins Gesicht.

2. Begrüßung und Verabschiedung

Wir verstehen, dass viele Gäste im Urlaub ihre Ruhe genießen möchten, statt sich stundenlang zu unterhalten. Aber ein nettes „Hallo“ und „Auf Wiedersehen“ haben eure Gastgeber auf jeden Fall verdient. Eine kleine Geste mit großer Wirkung.

3. Haltet euch an die Hausregeln

Die meisten Gastgeber geben bereits in ihrem Inserat an, welche Hausregeln in ihrem Pop-Up Camp gelten. Sie informieren euch zum Beispiel, ob ihr Hunde mitbringen dürft, bis wann ihr einchecken solltet und wann die Nachtruhe beginnt. Bitte respektiert ihre Wünsche und versucht nicht vor Ort zu verhandeln.

4. Eure Gastgeber sind keine Hotelangestellten

Ihr seid im Urlaub – eure Gastgeber jedoch haben viel zu tun. Nehmt unbedingt Rücksicht auf ihren Arbeitsalltag und ihr Familienleben. Natürlich könnt ihr sie um Tipps und Hilfe bitten. Aber erwartet nicht, dass sie euch wie Hotelangestellte jeden Wunsch von den Augen ablesen.

5. Seid offen

Habt nicht zu hohe Erwartungen, sondern lasst euch überraschen. Freut euch auf interessante Begegnungen vor Ort. Beim Campen läuft nicht immer alles nach Plan wie in einem durchorganisierten Massenhotel – und genau das macht einen Urlaub in der Natur so spannend.

Vielen Dank für eure Rücksicht. Wir wünschen Happy Camping!

Noch kein Pop-Up Camp gebucht? Hier geht’s zur Auwahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.